Generalversammlung 2014

Schlag auf Schlag geht es zu im Gospeltrain

von links: Karl-Heinz Latussek, Marianne Hoffmann, Maria Wiemers, Elsbeth Wilming, Elke Koziol, Ute Fiegenbaum, Marianne Schönnebeck, Silja Ungruh

Nachdem die Chormitglieder gerade am Stimmbildungswochenende in Oer Erkenschwick teilgenommen hatten, folgte schon am nächsten Tag die Jahreshauptversammlung.

Die Vorsitzende, Maria Wiemers, begrüßte die Teilnehmenden und ließ ein ereignisreiches Chorjahr Revue passieren. Zahlreiche Hochzeitsmessen und Verabschiedungen wurden musikalisch untermalt, auf dem Sommerfest überraschten die Organisatoren mit einer Olympiade der besonderen Art und selbst in den Sommerferien boten viele gastfreundliche Chormitglieder ihre Gärten und Balkone für gemütliche und gesanglich gut ausgestaltete Abende an. Die detailliert ausgearbeitete Chorreise nach Hamburg gehörte sicherlich zu den Höhepunkten des Jahres und wurde vom Chorleiter Albert Göken im Rahmen seines musikalischen Berichtes besonders gelobt. Sein Dank richtete sich nicht nur an die Vorstandsmitglieder für die geleistete Arbeit, sondern ganz besonders an die Vize-Dirigentin Angelika Grun, die schlussendlich mehr Auftritte dirigierte als er selbst.

Im eher nüchternen Teil der Versammlung wurden die Einnahmen und Ausgaben des Chores dargelegt. Maria Hüging-Thies und Elisabeth Klümper hatten vorab die von Karl-Heinz Latussek hervorragend geführte Kasse geprüft, und die Entlastung wurde einstimmig erteilt.

Notenwartin Rita Terhaar stellte ihr Amt zur Verfügung. 10 Jahre lang hatte sie in unermüdlicher Kleinarbeit Noten und Texte für jede Stimme so vorbereitet, mit Hinweisen versehen und Mappen angelegt, um die der Gospeltrain von anderen Chören beneidet wurde. Marianne Hoffmann übernimmt ihre Arbeit, wird aber vorläufig noch von Rita Terhaar unerstützt.

Daniela Daldrup wird ebenfalls nicht mehr im Vorstand tätig sein. Neben der Berichterstattung oblagen ihr die fachmännische Gestaltung der Plakate und Eintrittskarten. Ihr Amt als Pressewartin übernimmt ab sofort Ute Fiegenbaum. Auch Daniela sagte weiterhin ihre Unterstützung zu.

Stimmsprecher gehören zwar nicht dem Vorstand an, sind aber unverzichtbar. Sie nehmen sich neuer Mitglieder an, ergründen längere Abwesenheiten von Sängerinnen und Sängern und vieles mehr. Für diese Aufgaben stellen sich zukünftig Beppo Beuker, Elisabeth Elkemann und Anita Kruthoff zur Verfügung.

Zum Ende der Jahreshauptversammlung verteilten die 1. Vorsitzende, Maria Wiemers und die 2. Vorsitzende, Silja Ungruh Rosen an verdiente Mitglieder und an den Vereinswirt, Dirk Rolfes für das „Zur-Verfügung-stellen“ der Räume und für „unermüdliches Stühlerücken“ an jedem Proben-Montag.

(Bericht von Elsbeth Wilming)

 

 

Generalversammlung 2014