Generalversammlung 2016
von links: Silja Ungruh, Elke Koziol, Elsbeth Wilming, Ute Fiegenbaum, Marianne Hoffmann, Marianne Schönnebeck.

Ihr Debüt als Leiterin der Jahreshauptversammlung des Chores „Gospeltrain“ gab die 2. Vorsitzende, Silja Ungruh im Vereinslokal Rolfes. Und sie meisterte die Aufgabe mit Bravour. Sie ließ ein Jahr voller Aktivitäten Revue passieren. So wurde in 2015 auf Hochzeiten und Geburtstagen gesungen. Die Haupt-Attraktion des Sommerfestes bildete zweifelsohne ein Luftgewehrwettstreit, den drei vornamensgleiche „Schützinnen“ gewannen (Maria Wiemers, Maria Rulle, Maria Hüging-Thies). Selbst in den Sommerferien gab es kaum einen chorfreien Montag, denn die Gärten der Chormitglieder boten eine zauberhafte Kulisse für gemütliche Abende bei frohem Gesang.

Die Elsass-Reise gehörte sicherlich zu den Höhepunkten des Jahres. Neben Besichtigungen und Gesang in verschiedenen Kirchen, zuletzt im Dom zu Speyer, wurde auch der kulinarischen Vielfalt der französischen Küche ausgiebig zugesprochen.

Natürlich gab es auch wieder einen Schneegang, der im festlich geschmückten Wessumer Heimathaus bei Kaffee und Selbstgebackenem ausklang.

Und wie schon im Jahr zuvor, gipfelte das Chorjahr im Weihnachtskonzert in der Asbecker Kirche.

Mit der „Filmmusik Gottes“ in Vreden durfte 2015 ein Konzert der ganz besonderen Klasse gesanglich untermalt werden. Chorleiter Albert Göken bedankte sich in seinem „musikalischen Bericht“ für den gigantischen Einsatz bei zahlreichen Sonderproben. Außerdem wies er schon jetzt auf das nächste Stimmbildungswochenende im Februar 2017 hin.

Im eher nüchternen Teil der Versammlung verschaffte „Finanzminister“ Karl-Heinz Latussek einen detaillierten Überblick über die zuvor geprüften Ein- und Ausgaben des Vereins. Für die hervorragend geführte Kasse wurde ihm, natürlich mit herzlichem Dank für die geleistete Arbeit, einstimmig Entlastung erteilt.

Der Satzung entsprechend standen das Amt der 1. Vorsitzenden (Maria Wiemers), des Kassenwartes (Karl-Heinz Latussek), der Notenwartin (Marianne Hoffmann) und einer Pressewartin (Ute Fiegenbaum) diesmal zur Wahl, die von Josef Breuers geleitet wurde. Der Chor entschied sich einstimmig für die komplette Wiederwahl.

„Gesang findet Stadt“. So lautet das Chorprojekt während des Ahauser Stadtfestes. Hier wird der „Gospeltrain“ unter Leitung von Co-Dirigentin Angelika Grun in diesem Jahr am 22. Mai auftreten.

Zum Jahreskonzert lädt der Chor am 25. September 2016 in die Aula des Alexander-Hegius-Gymnasiums ein.

Gegen Ende der Mitgliederversammlung verteilten die 2. Vorsitzende, Silja Ungruh und Pressewartin Elsbeth Wilming Rosen an den Vorstand, an die Stimmsprecherinnen Anita Kruthoff und Elisabeth Elkemann, an Daniela Daldrup, die stets die Plakate und Eintrittskarten fachmännisch gestaltet und natürlich an den Vereinswirt, Dirk Rolfes für das „Zur-Verfügung-stellen“ der Räume und für „unermüdliches Stühlerücken“ an jedem Proben-Montag. Für den Webmaster Wilhelm Lamers, der familiär bedingt abwesenden 1. Vorsitzenden Maria Wiemers und den Stimmsprecher Beppo Beuker wurden natürlich Rosen auf den Weg gebracht.

(erschienen in der Münsterland Zeitung im März 2016, Bericht von Elsbeth Wilming)

Generalversammlung 2016