„Gospeltrain“ unterwegs in Brandenburg

Am 5. September startete der Chor „Gospeltrain Ahaus“ zu seiner diesjährigen viertägigen Chorfahrt. Das Ziel war die Stadt Brandenburg an der Havel, von wo aus die Sänger die zahlreichen Sehenswürdigkeiten der Region erkundeten. Auf dem Programm standen u. a. Stadtführungen in Brandenburg (auf den Spuren von Theodor Fontane) und Potsdam (mit den Schlössern Cecilienhof und Sanssouci). In Brandenburg besuchte der Chor außerdem ein kleines Orgelkonzert auf der berühmten Orgel der Katharinenkirche. 

In Rathenow erfuhren die Reisenden bei einer Kirchenbesichtigung viel über die bewegte Geschichte der Stadt vom Mittelalter bis zur Industriezeit, und auch im Dörfchen Ribbeck im Havelland machten sie Station. Auf der Rückfahrt schließlich besichtigte der Chor in Magdeburg die von Friedensreich Hundertwasser gestaltete „Grüne Zitadelle“.

Von der Chorreise und dem abwechslungsreichen Programm waren alle Teilnehmer vollauf begeistert. Auch dass es diesmal etwas weniger Corona-Einschränkungen gab als im letzten Jahr, trug zu der guten Stimmung auf der Fahrt bei.

„Gospeltrain“ unterwegs in Brandenburg