„Gospeltrain“ nimmt wieder Fahrt auf

Nach langen coronabedingten Pausen und Einschränkungen ist der Chor „Gospeltrain Ahaus“ wieder mit seinem normalen Probebetrieb gestartet. Nachdem lange Zeit die Chorproben wegen Lockdowns ausfallen mussten oder nur einzelne Stimmen zusammen proben konnten, treffen sich nun seit einiger Wochen wieder alle Chormitglieder montagabends zur gemeinsamen Probe. Vorsichtig sind die Sängerinnen und Sänger natürlich weiterhin – u. a. hat der Verein eine freiwillige Testpflicht für alle Aktivitäten eingeführt.

Auch eine Mitgliederversammlung konnte am 25. April erstmals seit Beginn der Pandemie wieder stattfinden. Hierbei wurde u. a. verschiedene Vorstandsposten neu besetzt. Neu in den Vorstand gewählt wurden Maria Schulte (1. Vorsitzende), Susanne Zimmermann (Schriftführerin) und Maria Rulle (Beisitzerin). Hermann Nieratschker (bisher Beisitzer) ist nun 2. Vorsitzende des Vereins. Nach langjähriger Vorstandsarbeit verabschiedet wurden Elsbeth Wilming (bisher 1. Vorsitzende), Silja Ungruh (bisher 2. Vorsitzende),  Marianne Schönnebeck (bisher Schriftführerin), Heike Siebel (bisher 1. Pressewartin) und Rita Terhaar (bisher 2. Notenwartin).

Der erste öffentliche Auftritt des „Gospeltrain“ fand am 30. April in Form eines „Fenstersingens“ statt. Hierbei trat der Chor im Freien vor mehreren Senioren- und Behindertenwohnheimen in Ahaus, Heek und Schöppingen auf, und die Bewohner konnten (mit „coronagerechtem“ Abstand) vom Fenster aus oder draußen die Musik genießen (und auch selbst mitsingen). Die Aktion wurde von den Bewohnern begeistert aufgenommen, und der Chor möchte solche Auftritte in Wohneinrichtungen auf jeden Fall wiederholen.

Wer Lust hat, selbst beim „Gospeltrain“ mitzusingen, ist bei den Proben jederzeit herzlich willkommen. Sie finden immer montags um 18.30 Uhr in der Gaststätte „Am Schulzenbusch“ in Ahaus statt.

„Gospeltrain“ nimmt wieder Fahrt auf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.